Naturgarten

Naturgartenpflege im November

Im Laufe des Novembers wird es langsam kälter. Erste Fröste und ein wenig Schnee läuten dann endgültig den Winter ein.

Die letzten Gartenarbeiten könnte man ebenso gut im Oktober erledigen - ich schiebe sie aber jeweils solange hinaus, bis die Meteorologen endgültig Frost und Schnee ankündigen.

 

Rosenrabatte
Zurückgeschnittene und gejätete Vorpflanzung zu Rosenhecke - letzte Blätter an den Rosensträuchern

Ich schneide die Stauden der Rosenrabatte zurück, damit Wühl- und Schermäuse keine zusätzliche Deckung erhalten. In der Wiese nebenan hat es viele Mäuse - und Mäuse lieben Rosen!

Im Laub finden die Vögel den Winter über Futter

Arbeiten im November

Vor den ersten starken Frösten schneide ich nun die Stauden in der Rosenrabatte zurück und jäte gleichzeitig.

Unter den Rosensträuchern muss ebenfalls noch gejätet werden - eine stachlige Angelegenheit! Das Laub bleibt aber unbedingt liegen!

Am Rosenbogen und am Kletterrosengerüst werden die kräftigen Triebe von unten, als Ersatz für Alte, schneetauglich fixiert.

Kiesflächen sollen mager und frei von Bewuchs bleiben, deshalb reche ich dort das Laub nochmals ab.

Samenstände
Samenstände in der Trockenrabatte vor dem Haus

Hier in Wuppenau kann im Winter recht viel Schnee fallen. Wenn Frost und Sturm hinzukommt, werden die Lasten für die einzelnen Pflanzen gross. Auch tiefe Temperaturen sind keine Seltenheit.

Ich decke aber trotzdem in unserem Garten nichts zu und binde nichts zusammen.

Alle unsere Rosen sind sehr winterhart und haben bis jetzt tiefe Temperaturen und grössere Schneemengen gut überstanden.

Badende Blaumeise
Spiegelungen im Gartenteich

Das Wasser im neuen Gartenteich ist glasklar. Täglich baden darin Amseln, Blau,- Kohl- und Sumpfmeisen, Buchfinken, Feld- und Haussperlinge und gelegentlich auch Rotkehlchen.

Vorteilhafter wäre es, wenn ich sie bereits im Spätherbst zurückschneiden würde. Ich mag aber zurechtgestutzte Sträucher nicht sehr, daher schneide ich sie erst kurz bevor sie wieder austreiben.

Distelfink beim Trinken...
...und Baden

Damit wäre die Gartenarbeit für dieses Jahr abgeschlossen.

Falls es aber viel Schnee gibt, werde ich hie und da die Rosensträucher vom Schnee befreien. Sie haben sehr biegsame Zweige und liegen dann fast ganz am Boden.

 

Bücher

Weblinks